berufsbilder Allgemeinmediziner

Allgemeinmediziner

Sie sind der erste Ansprechpartner für Menschen mit Gesundheitsproblemen. Als Generalist bestimmen sie die richtige Behandlung für Ihre Patienten. Wenn es sein muss, überweisen Sie Ihren Patienten an einen Facharzt für die jeweilige Erkrankung. Manche Patienten sehen Sie in regelmäßigen Abständen wieder. Sie sehen wie sie aufwachsen und bauen eine Beziehung auf. Sie kennen oft die Krankheitsgeschichte der ganzen Familie und können damit viel besser die Probleme oder Krankheiten einschätzen.

Meist ist der Allgemeinmediziner ein selbständig praktizierender Arzt.
Die Anforderungen und Kompetenzen
Sie sollten Interesse an der Somatik und Diagnostik haben und zudem ein gutes Auge für den Patienten als Person und dessen Umgebung haben. Sie sollten in der Lage sein eine gute Beziehung mit Ihren Patienten aufzubauen. Sie sind akkurat, integer, Stressbeständig. Außerdem verfügen Sie über hervorragende soziale und kommunikative sowie stark entwickelte analytische Fähigkeiten. 

Die Tätigkeiten eines Allgemeinmediziners

Sie halten Sprechstunden und führen Hausbesuche durch. Neben dem Kontakt mit den Patienten haben Sie administrative Tätigkeiten und schulen sich regelmäßig. Eine Teilzeittätigkeit ist als Hausarzt gut möglich. Der Kontakt mit anderen Hausärzten oder Fachärzten findet häufiger statt. Zusammenarbeit ist in Ihrem Fachgebiet daher sehr wichtig. 
Das Gehalt eines Allgemeinmediziners
Das Bruttogehalt eines beginnenden Facharztes liegt, laut dem Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte 2013, pro Monat auf circa 5.200 Euro. Der Leitende Oberarzt verdient circa 8.200 Euro in der höchsten Gehaltsstufe. Diese Bruttobeträge sind auf Basis einer Vollzeitstelle ohne zusätzliche Dienste. In manchen Fällen werden außertarifliche Vereinbarungen getroffen. Dies ist vom Verhandlungsgeschick sowie von der jeweiligen Spezialisierung des jeweiligen Arztes abhängig. Als niedergelassener Arzt ist Ihr Einkommen stark abhängig von der Größe und Art Ihres Patientenstamms. 

Die Ausbildung zum Allgemeinmediziners

Grundstudium
Zu beginn des Medizinstudiums erfolgt das so genannte Grundstudium. Das Bestehen der Prüfung ist die Voraussetzung für die Erlangung der Approbation und das Facharztstudium.

Facharzttitel
Streben Sie nach dem Grundstudium einen Facharzttitel im Bereich der Allgemeinmedizin an, so müssen Sie mit einer Weiterbildungszeit von minimal fünf Jahren rechnen. Nach der Prüfung sind Sie Facharzt für Allgemeinmedizin.

Sie sind in dieser Zeit im Krankenhaus oder bei einem niedergelassenen Hausarzt tätig.

Jeder Facharzt kann im Rahmen von Weiterbildungen Zusatzbezeichnungen erwerben. Ein Facharzt für Allgemeinmedizin kann verschiedene Zusatzbezeichnungen erlangen. Man kann dabei denken an z.B. Homöopathie oder Diabetologie.

Allgemeinmediziner Jobs

Fragen oder Anmerkungen?
Um fort zu fahren füllen Sie bitte die Felder gekennzeichnet mit * aus.
Um fort zu fahren füllen Sie bitte die Felder gekennzeichnet mit * aus.