Zurück zur Übersicht

Als Hausarzt in Schweden zu leben und zu arbeiten

in Nachrichten am 11. Februar 2019 von Karoline Solheim

Möchten Sie Beruf und Privatleben optimal aufeinander abstimmen, in einem Land mit einer bezahlbaren Gesundheitsfürsorge und einem guten Betreuungsangebot für Kinder leben? Dann ist Als Hausarzt in Schweden zu arbeiten bestimmt etwas für Sie.

Als Hausarzt in Schweden zu arbeiten, bedeutet:

  • eine erheblich geringere Arbeitsbelastung
  • keinen Druck durch Versicherer
  • Patienten und Qualität stehen im Mittelpunkt 

An die Arbeit als Hausarzt „Allmänläkare“ 

Als Hausarzt/-ärztin in Schweden arbeiten Sie in einem medizinischen Zentrum, in dem ein Labor, EKG und andere technische Möglichkeiten zur Untersuchung bereitstehen. Sie gehören dann zu einem multidisziplinärem Team mit spezialisierten Pflegekräften und Betreuer/-innen, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und psychosozialen Fachkräften. Bei Ihren abwechslungsreichen Tätigkeiten haben Sie nicht nur Ihre Sprechstunde im medizinischen Spektrum, sondern sind als Hausarzt/-ärztin zudem in Alten- und Pflegeheimen, Suchtkliniken oder Asylantenwohnheime tätig. Sie können sich dafür entscheiden, in städtischen Gebieten oder auf dem Lande zu arbeiten.

Die Unterschiede sind klein, wenn es um medizinische Aspekte geht: Die Richtlinien entsprechen im Großen und Ganzen den hiersigen Standards und die verfügbaren Einrichtungen in den medizinischen Zentren sind auf recht hohem Niveau.

Die Personalbesetzung eines medizinischen Zentrums lässt sich nach unseren Maßstäben als großzügig bezeichnen: Außer einer sehr guten Personalbesetzung mit Krankenpflegern/-innen (0,5 FTE je Arzt/Ärztin) verfügt das medizinische Zentrum über solche, die spezielle Sprechstunden abhalten. Die Aufzeichnungen der Sprechstunden werden oft diktiert, von einer Schreibkraft getippt und in einem Bericht verarbeitet.

dokter in Zweden - BKV vacatures voor artsen 

Die Gesundheitsfürsorge in Schweden

Im schwedischen System wird nicht mit einem Unternehmerprinzip gearbeitet, weil der Staat der Meinung ist, dass sich die Gesundheitsfürsorge nicht für das freie Spiel auf dem Markt eignet. Und handelt somit entsprechend. Die Sprechstunden sind gut organisiert, Qualität steht an erster Stelle und man nicht sich für jeden Patienten genügend Zeit. Ein/-e Hausarzt/-ärztin in Schweden hat jeden Tag ca. 10 bis 12 Patienten in der Sprechstunde. In Schweden ist es daher üblich, dass ein/-e Hausarzt/-ärztin nach dem 65. Lebensjahr noch einige Jahre arbeitet.

Weitere Informationen über die Übertragung Ihrer BIG-Registrierung in die schwedische Legitimierung  

Häufig gestellte Fragen

Wie ist die hausärztliche Versorgung strukturiert?

Für die Gesundheitsfürsorge in Schweden ist in erster Linie der Staat zuständig. Die primäre ärztliche Betreuung, die in Schweden „Primärvården“ genannt wird, erfolgt in erster Linie über Hausärzte in einem sogenannten medizinischen Zentrum. Darüber hinaus entstehen immer mehr private Gesundheitszentren, die eng mit der vom Staat gebotenen Gesundheitsfürsorge zusammenarbeiten.

Auf welche Weise (Vertretung oder Lohndienst) arbeiten Hausärzte/-ärztinnen?

Fast alle Hausärzte/-ärztinnen arbeiten im Rahmen einer Festanstellung. Je nach Größe des medizinischen Zentrums sind dort ein/-e oder mehrere Hausärzte/-ärztinnen beschäftigt. Außerdem werden viele Ärzte/-innen über z. B. eine Agentur entstendet, die dann oft als „Hyrläkare“ (Mietarzt) bezeichnet werden. Die Einkünfte sind erheblich besser, aber man arbeitet im Allgemeinen mit einer befristeten Anstellung und an unterschiedlichen Orten. Da Schweden ein weitläufiges Land ist, kann das zu entsprechenden weiten Reisen oder Umzügen führen. Aufgrund der hohen Kosten möchten Arbeitgeber keine „Hyrläkare“ mehr einsetzen, während man sich allerdings auch darüber im Klaren ist, dass ein Hyrläkare flexibel einsetzbar ist und durch dessen Einsatz bestimmte Mängel ausgeglichen werden. 

Wie sieht das Finanzierungsmodell (je Patient/Termin) aus?

Ein/-e Hausarzt/-ärztin mit einer Anstellung bekommt ein Festgehalt und ist nicht von Patienten/Terminen abhängig. Wenn zusätzliche Dienste geleistet werden, steigen die Einkünfte selbstverständlich weiter.

Wie hoch sind die Verdienste? Wovon sind sie abhängig?

Die Einkünfte können ganz unterschiedlich sein: Wir gehen von einem Bruttogehalt in Höhe von 46.000,- Sek (ca. 5.026,- Euro) im Monat für einen Zeitraum von 6 Monaten aus. 6 Monate ist die übliche Probezeit für die Einarbeitung in Systeme, die Routine und die Sprache. Nach diesem Zeitraum wird das Bruttogehalt auf ungefähr 60.000,- Sek (6.555,- Euro) im Monat erhöht. Im Anschluss können Sie von einer Lohnerhöhung von 2-4 % im Jahr ausgehen. Das Einkommen ist selbstverständlich von Erfahrungen, Ausbildung usw. abhängig. Dsa Bruttogehalt ist in Schweden anders aufgebaut: Nur die kommunalen und die Landsting-Steuern (insgesamt ca. 30 %) werden davon abgezogen. Alle sonstigen Arbeitgeberbeiträge wie Rente, Krankenkosten, Versicherung und Lohnsteuer werden bereits vor dem Bruttolohn verrechnet. Bei Privatkliniken fällt das Einkommen oft etwas höher aus.

Wenn wir Sie bei einem/-er Hausarzt/-ärztin unterbringen, achten wir darauf, dass Sie ein marktkonformes Gehalt bekommen. Wir setzen uns für eine optimale Entlohnung ein. Hausärzte/-ärztinnen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden entscheiden sich wegen der geringeren Unterschiede in Bezug auf Kultur und Sprache eher als Ärzte/-innen aus anderen Teilen aus Europa für Schweden.

In welchen Regionen gibt es Stellenangebote?

Ein Mangel in Schweden besteht vor allem bei Hausärzten und Psychiatern. Freie Stellen werden im ganzen Land angeboten, vom Norden bis in den Süden. Wir machen uns auf der Grundlage Ihrer Wünsche auf die Suche. In den großen Städten ist das Angebot im Allgemeinen besser, aber ein wenig außerhalb der großen Städte und auf dem Land bieten sich mehr Möglichkeiten. 

Ist ein Hausarzt auch gleichzeitig für als Arzt für Arbeitsbedingungen tätig?

Manchmal, aber nicht immer. Immer mehr Anbieter für die Kontrolle der Arbeitsumstände drängen auf den Markt.

Arbeiten die ausländischen Hausärzte/-ärztinnen im ersten Jahr unter Supervision?

Wir gehen davon aus, dass Sie als deutsche/-r Hausarzt/-ärztin zusätzliche Betreuung erhalten. Wie bereits gesagt, sind Schweden besonders sorgfältig, wenn es um die Legitimierung geht.

Gibt es noch andere Unterschiede zwischen Hausärzten in Deutschland und Schweden?

  • Die Ausbildung als Assistent/-in zum/zur Hausarzt/-ärztin dauert in Schweden 5 Jahre.
  • In Schweden leisten Hausärzte keine Abend-, Nacht- oder Wochenenddienste, weil diese Dienste von den Ärzten/Ärztinnen im Krankenhaus übernommen werden.

Möchten Sie mehr über die Arbeit in Schweden wissen?

Die obigen Angaben können von der tatsächlichen Situation abweichen. Für weitere Informationen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir informieren Sie gerne über die beruflichen Aspekte und die Möglichkeiten, die sich im schönen Schweden bieten. Besuchen Sie unsere Facebook-Seit, schicken Sie unserer Spezialistin Karoline Solheim eine E-Mail (k.solheim@bkvgroup.eu) oder rufen Sie an: +31 888 - 22 55 88. 

Karoline Solheim
Beraterin

 

Ähnliche Stellen

  1. Stelle: Radiologe Schweden

    04.01.19
    • FA Radiologie
    • Schweden
    • 37
    • Unbefristeter Vertrag
    • Klinik
    • 1741

    Das ambitionierte Universitätsklinikum in Schweden sucht einen talentierten Facharzt (m/w). Möchten Sie Ihre Karriere im Ausland fortsetzen?

    Lesen Sie mehr
  2. Stelle: Internist Endokrinologe Sweden

    04.01.19
    • FA Innere Medizin und Endokrinologie und Diabetologie
    • Schweden, Dalarnas Län
    • 40
    • Unbefristeter Vertrag
    • Klinik
    • 1742

    Außerhalb der Arbeit gibt es endlose Möglichkeiten zur Entspannung in dieser wunderschönen Region. Wir erzählen Ihnen gerne mehr!

    Lesen Sie mehr
  3. Stelle: Hausarzt Schweden - Kalmar Iän

    04.01.19
    • FA Allgemeinmedizin
    • Schweden, Kalmar Län
    • 40
    • Unbefristeter Vertrag
    • MVZ
    • 1590

    Überlegen Sie eine Karriere in Schweden zu starten? In verschiedenen Gesundheitszentren in der Region Kalmar Iän ist eine Stelle für einen Hausarzt frei.

    Lesen Sie mehr
Alle Stellenangebote Zurück zur Übersicht

Cookies sorgen für eine schnellere und einfachere Nutzung der Webseite. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf Datenschutz.